Samstag, 16. Februar 2019

 

logo Moorshoven1

 

  • Home

Ausgerechnet Feuerwehr

Dokumentation WDR vom 21.01.2019 "Ausgerechnet Feuerwehr"

Sie löschen Brände, bergen Unfallopfer, retten Tiere und helfen bei Überschwemmungen - mehr als 100.000 Feuerwehrleute sind in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Rund 1,7 Millionen Mal rücken sie jedes Jahr aus. Dieser 24-Stunden-Service ist für alle selbstverständlich und in der Regel kostenlos. Aber: Wie teuer ist ein Einsatz der Feuerwehr wirklich? Wie viel kosten Ausrüstung, Fahrzeuge und Spezialgeräte? Und was verdienen die Frauen und Männer, die für unsere Sicherheit im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer gehen? WDR-Reporter Daniel Aßmann findet es heraus. Er taucht ein in den harten Alltag der Feuerwehrleute und entlockt ihnen spannende Infos und Zahlen.

(Quelle: https://www1.wdr.de)

Drucken

Jahresabschlußübung 2018

Jahresabschlußübung der Feuerwehr Moorshoven am 02.11.2018

Wie in jedem Jahr endet die "Freiluftübungssession mit der Jahresabschlußübung.

In diesem Jahr wurde auf dem Trainingsgelände der Feuerwehr Wegberg in Rath-Anhoven

an der Wärmeerfahrungsanlage eine anspruchsvolle Lage eingespielt.

Ein angenommener Kellerbrand mit mindestens einer vermissten Person wurde angenommen.

Die Zugänglichkeit wurde erschwert, indem ein ebenerdiger Zugang ausgeschlossen wurden.

Nach dem die Trupps die Lage der umliegenden Gebäude erkundeten wurde als Einsatzschwerpunkt  Containeranlage  festgelegt. Hier galt es einen Brand von Unrat zu Bekämpfen um eine Ausbreitung auf- und in die bauliche Anlage zu verhindern und ggfs. hierdurch einen weiteren Zugang zu erhalten.

Wichtig für den  weitere Übungsverlauf war auch, eine umfassende Beleuchtung der Einsatzstelle her zu stellen.

Schwerpunkt war allerdings die Menschenrettung. Zwei Trupps mussten sich also mittels Steckleitern einen Zugang über die Balkonanlage zum Objekt zu verschaffen. Dichter Rauch quoll  ihnen aus dem völlig verrauchten Container entgegen. Nach dem der Trupp einsatzbereit war und ausreichende Schlauchreserven auf dem Balkon verlegt waren, drang ein Trupp in den oberen Container ein.

Schnell wurde klar das sich in diesem Container  niemand befand und man dehnte die Suche auf die

darunterliegenden Container aus, die mittels einer innenliegenden Stahltreppe unter fast nullsicht zu erreichen waren.

 Mittlerweile unterstütze ein zweiter Trupp die Suche. Im Untergeschoß "angenommener Keller" galt es dann zwei komplette Container, in der man eine Wohn- und eine Hindernissituation vorfand, unter widrigen Sichtverhältnissen abzusuchen.

Hier wurden dann auch die Personen "Dummies" aufgefunden und aus dem Gebäude verbracht,

Abschließend wurde die Übung in einer ausführlichen Nachbesprechung analysiert.   

Jahresanschlussuebung 2018

Drucken

Erste Hilfe Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Moorshoven

Die Abende sind noch Dunkel aber der Übungsdienst hat auch in der Feuerwehr wieder begonnen. Am 26.01.2018 frischten die Kameraden der Löschgruppe Moorshoven ihre Kenntnisse in "Erster Hilfe" wieder auf. Einen Schwerpunkt wurde anschließend auf die Herz-Lungen Wiederbelebung und die Bedienung eines sogenannten AED`s (automatisierter externer Defibrillator) gelegt. AED´s, auch Laiendefibrillator genannt, findet man heute, frei zugänglich, in vielen öffentlichen Einrichtung aber auch schon in vielen Arbeitsstätten. Sie sollen den Ersthelfer bei einem Herzstillstand Information und Hilfe geben und erhöhen die Überlebenschancen signifikant. Informationen z.B. auf
Unterstützt wurde die Ausbildung von unserm Kameraden Andreas Spahn (FM und Rettungsassistent)  www.herz-kasper.de/  
 
  Erste Hilfe 2018

Drucken

Ehrungen und Beförderungen 2018

Am 9. März 2018 hat der Wehrleiter Dietmar Gisbertz die diesjährigen Ehrungen und Beförderungen in der Löschgruppe Moorshoven ausgesprochen.

Hauptfeuerwehrmann Hans-Jürgen Schmitz erhielt für 25-jährige Treue Pflichterfüllung im Dienst der Feuerwehr das Ehrenabzeichen des Landes NRW in Silber. 

Unterbrandmeister Werner Brunen erhielt für 35-jährige Treue Pflichterfüllung im Dienst der Feuerwehr das Ehrenabzeichen des Landes NRW in Gold.

Hauptbrandmeister Wilfried Hermanns erhielt für die 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr die Ehrennadel in Gold des Verbandes der Feuerwehren NRW.

Christopher Pint wurde zum Feuerwehrmann befördert.

  

Befoerderungen 2018 1

  

v.l.:

Christopher Pint

Hans-Jürgen Schmitz

Werner Brunen

Hermanns Wilfried

Wehrleiter Dietmar Gisbertz

Löschgruppenführer Willi Wirtz

 

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen