Mittwoch, 16. Januar 2019

 

logo Moorshoven1

 

  • Home

Gefahrstoffübung im Schwimmbad

Feuerwehr übt Ernstfall mit Gefahrstoffen

Am Dienstag den 29.09.2015 fand die Zugübung des Löschzuges 2 (Löscheinheiten Moorshoven und Rath-Anhoven) statt. Da ein Einsatz mit gefährlichen Stoffen und Gütern geübt werden sollte, wurde zuvor durch die Übungsleitung im Keller des Grenzlandringbad in Wegberg eine Rohrleitung markiert, an welcher ein gefährlicher Stoff austreten sollte. 

Aus diesem Grund mussten die Einsatzkräfte besondere Schutzmaßnahmen ergreifen. Das Gebiet um den Gefahrenbereich wurde abgesperrt und ein Trupp aus drei Feuerwehrleuten bereitete sich auf einen Einsatz unter CSA (Chemikalienschutzanzug) vor. Währenddessen wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut, um die Einsatzkräfte die im Gefahrenbereich eingesetzt wurden, nach dem Einsatz von eventuellen Gefahrstoffen zu befreien. Der Trupp unter CSA ging in den Keller vor und fand das "Leck" in der Rohrleitung zügig. Zur gleichen Zeit wurde durch die Einsatzleitung, die an der Rohrleitung befestigte Gefahrentafel ausgewertet. Die übrigen Kameraden bereiteten entsprechendes Löschmittel sowie Material zur Abdichtung der Leitung vor. Der Trupp unter CSA dichtete die Leitung mit einem Druckluft-Dichtkissen ab, sodass 45 Minuten nach Übungsbeginn das Übungsziel erreicht werden konnte.

 Uebung 29.09.2015 1  Uebung 29.09.2015 2  Uebung 29.09.2015 3  Uebung 29.09.2015 4 Uebung 29.09.2015 5 Uebung 29.09.2015 6
 Uebung 29.09.2015 8  Uebung 29.09.2015 7 Uebung 29.09.2015 9  Uebung 29.09.2015 10 Uebung 29.09.2015 11 Uebung 29.09.2015 12

Drucken

Ehrungen und Beförderungen 2015

Am 13. März 2015 nahm Wehrleiter Dietmar Gisbertz diverse Ehrungen und Beförderungen in der Löschgruppe Moorshoven vor. So erhielten Oberbrandmeister Josef Louven für seine 60 jährige Mitgliedschaft  und Hauptfeuerwehrmann Willi Purrio für seine 50 jährige Mitgliedschaft die Sonderauszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes NRW in Gold. 

Lars Kamphausen wurde zum Hauptbrandmeister und Stephan Müller zum Oberbrandmeister befördert. 

Karsten Hülsen, Markus Cszernitzk und Christoph Lehmann wurden jeweils zum Oberfeuerwehrmann befördert. 

Hauptbrandmeister Bob Iley wurde in die Alters und Ehrenabteilung überstellt.

  

Befoerderungen 2015

  

v.l.:

stellver. Löschruppenführer Markus Stevens

Löschgruppenführer Stefan Mühren

Stephan Müller

Lars Kamphausen

Josef Louven

Willi Purrio

Bob Iley

Christoph Lehmann

Karsten Hülsen

Markus Cszernitzki

Wehrleiter Dietmar Gisbertz

 

Drucken

21--24.09.2014 Wegberg - Wohnungsbrand

Einsatzstichwort: Feuer 2 - Wohnungsbrand

Einsatzort: Wegberg, Obere Bergstraße

Einsatzdatum: 24.09.2014

Alarmierungszeit:  21:45 Uhr

Einsatzende:   01:55 Uhr

Alarmierte Kräfte: Löschzug 1(Wegberg), Löschzug 2 (Löschgruppe Moorshoven, Löschgruppe Rath-Anhoven), Löschgruppe 4(Klinkum und Tüschenbroich), Löschgruppe Arsbeck, Rettungsdienst, THW


Einsatz-21-24.09.2014-7

Am späten Mittwoch Abend kam es in Wegberg auf der Oberen Bergstrasse zu einem verherenden Brand in einem Wohnhaus. Durch die enge Bebauung der Grundstücke griff das Feuer schnell auf zwei weitere Wohnhäuser über. Das Feuer konnte sich schnell über alte Balken in den Dachstühlen ausbreiten. Ein viertes Wohnhaus in der nähe des letzten Hauses konnte durch einen massiven Löschangriff vor den Flammen geschützt werden. Zwei der Häuser wurden völlig zerstört und ein weiteres stark beschädigt. Die Bewohner konnten die Gebäude unverletzt verlassen.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, da immer wieder Glutnester neu aufflammten. Gegen 2 Uhr konnte ein Großteil der Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen und es wurde eine Brandwache gestellt. Der Grenzlandring war während des Einsatzes in dem Bereich der Oberen Bergstrasse gesperrt.

Die Brandursache ist zur Zeit noch unklar.

 

 Einsatz-21-24.09.2014-1 Einsatz-21-24.09.2014-2 Einsatz-21-24.09.2014-3 Einsatz-21-24.09.2014-4
 Einsatz-21-24.09.2014-5 Einsatz-21-24.09.2014-6  Einsatz-21-24.09.2014-8  Einsatz-21-24.09.2014-10

Vielen Dank an Uwe Heldens für die Bereitstellung der Bilder!

Quelle:(www.feuerwehr-rath-anhoven.de)


 

Drucken

07--04.03.2015 B57 - Verkehrsunfall

Einsatzstichwort: THL : Verkehrsunfall

Einsatzort: B57 - Mönchengladbach, Höhe Mehlbuschlogo lg moorshoven

Einsatzdatum : 04.03.2015

Alarmierungszeit: 17:35 Uhr

Einsatzende:   

 

Alarmierte Kräfte: Löschzug 1 (Wegberg) , Löschzug 2 (Moorshoven und Rath - Anhoven) Rettungsdienst


Am späten Mittwochnachmittag verunfallten aus noch ungeklärter Ursache 3 PKW auf der B57 Höhe Mehlbusch. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein PKW so stark verformt, dass der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt wurde. Er wurde durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgeraät befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Insgesamt wurden bei dem Unfall 3 Personen verletzt. Ein Verletzter wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, die anderen beiden Verletzten konnten mit den Rettungswagen transportiert werden. Die verunfallten PKW wurden abgeschleppt und auslaufende Betriebsmittel sowie umliegende Trümmerteile durch die Feuerwehr beseitigt.

Während der Dauer des Einsatzes war die B57 zwischen dem Kreisverkehr in Rath-Anhoven und der Ampel bei Mehlbusch komplett gesperrt.

Quelle:(http://www.feuerwehr-rath-anhoven.de/)

Einsatz 07 04.03.2015 3  Einsatz 07 04.03.2015 2

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen